Sehr geehrte Kunden,

anbei erhalten Sie den SOFiSTiK Newsletter 08/2008. Für Fragen, Lob und Kritik oder die Entfernung aus dem Verteiler schreiben Sie uns bitte einfach eine Email an info@sofistik.de !

 

Ihr SOFiSTiK Team


Neuer Releasezyklus Statik 23 und SOFiCAD

Seit Anfang Juni setzt die SOFiSTiK einen 2-monatigen Service Pack Releasezyklus für die aktuellsten SOFiCAD, SOFiPLUS sowie Statik Produkte um. Dieser neue Zyklus stellt einen optimalen Kompromiss zwischen Stabilität/Qualität der Programme und einem zeitnahen Ausbau von Fehlern bzw. Einbau von Features dar. Alle Module dieser 2-monatigen Service Packs werden gesichert und können bei Problemen unseren Kunden jederzeit zur Verfügung gestellt werden. Natürlich bleibt die Option, per SONAR eingeschränkt qualitätsgesicherte Beta-Versionen herunterzuladen, bestehen.

Den Newsletter werden wir ebenfalls dem neuen Rhytmus anpassen und Sie darin über die wichtigsten Release-Neuerungen informieren.

Nach oben


Updates für Statik 23, SOFiPLUS und SOFiCAD verfügbar !

Ab sofort stehen neue Versionen bzw. Servicepacks für die 23er Statikprogramme, SOFiPLUS, SOFiCAD und der REVIT Extensions zur Verfügung. Die Änderungen in den Programmen sind wie bisher in den Log-Files nachzulesen. SONAR bietet eine komfortable Möglichkeit (Rechts-klick auf die Programmliste > Change-Log anzeigen) vor dem Update den Unterschied in der lokalen und der aktuellsten Log-Datei anzuzeigen.

 

Achtung: Seit dem 1.7.2008 gilt ein neues FTP-Passwort, zu finden auf Ihrer Wartungsrechnung !

 

SOFiPLUS
Für das Service Pack 23 von SOFiPLUS(-X) 16.4 und SOFiPLUS 17.1 stehen Stabilität und Fehlerbereinigung im Vordergrund. Dennoch enthält es zusätzlich u.a. neue Möglichkeiten zur Nummerierung von Elementen, zum Steuern der schattierten Darstellung von Strukturlinien sowie Spezialkopplungen für Strukturlinien.

>> Die Neuerungen können Sie auch detailliert im SOFiSTiK-Forum nachlesen !

 
SOFiCAD

Im aktuellen ServicePack für SOFiCAD 17.2 wurden im Konstruktionsmodul verschiedene Verbesserungen unter anderem bei den Höhenkoten und Planstempeln vorgenommen. Im Bewehrungsmodul wurde die Option zum schnell laden verbessert und auch eine Erweiterung für Zeigerverlegungen in die Benutzerdialog-Datei übernommen. Modulübergreifend funktioniert nun das Arbeiten in maximierten Ansichtsfenstern korrekt. Auch für die Versionen 16.5/17.1 wurden ServicePacks freigegeben, die Programmverbesserungen enthalten. Nähere Informationen und genauere Erläuterungen zu den einzelnen Punkten finden Sie in den jeweiligen LOG-Dateien, welche über das ?-Menü zu erreichen sind.

 

>> Die Neuerungen können Sie auch detailliert im SOFiSTiK-Forum nachlesen !

 

Nach oben


Mehr Leistung für SOFiSTiK 23 Kernprogramme unter 64bit Windows

Die neuen Windows Versionen aller SOFiSTiK Kernprogramme sind nun in der Lage unter einem 64bit Windows Betriebssystem bis zu 4 GB Hauptspeicher zu nutzen, die Programme selbst sind aber, wie bisher, 32bit Anwendungen. Diese Verbesserung bewirkt eine deutliche Leistungssteigerung da z.B. größere Systeme, die bisher an die Speichergrenze von 2GB unter Windows 32bit stießen, mit dem schnellen Sparse Solver unter Windows 64bit gelöst werden können.

Nach oben


Seilkonfektionierung und lokale Pfahlquerpressungen in ASE

Für die Berechnung von Seilsystemen ist es oft notwendig die ungespannte Seillänge beim Einbau vorzugeben, bisher musste die entsprechende Vorspannung unter Berücksichtigung der bereits in Primärlastfällen aufgetretenen Verformungen ermittelt werden. Nun lässt sich beim Seileinbau eine Gesamt- oder Differenzlänge vorgeben, das Programm ermittelt die auftretende Vorspannung am vorliegenden System.

Die bisher richtungslose Pfahlquerpressung wird nun in lokalen Pfahlrichtungen abgespeichert, dies ermöglicht eine bessere Ermittlung zugehöriger Schnittgrössen und verbessert die Berechnung mit Primärlastfällen.

Nach oben


Verbesserte Überhöhungsberechnung im CSM

Eine Überhöhungsberechnung mit dem Construction Stage Manager CSM kann nun einfacher in eine Schnittgrössenoptimierung integriert werden ohne das für die Überhöhung neue Variablen eingeführt werden müssen, das Programm kombiniert die Iteration der Schnittgrössen automatisch mit der Überhöhungsberechnung. Der CSM ist in der ASE1-Lizenz enthalten.

Nach oben


Erweiterte Informationen zur Bemessung von Flächenelementen

Mit den neuen Versionen von BEMESS und WinGRAF ist die für die Bewehrung maßgebende Nachweisart als darstellbares Ergebnis verfügbar. Somit lässt sich einfach grafisch feststellen ob die Bewehrung z.B. aus der Mindestbewehrung (Robustheit) einem Rissnachweis oder den Bruch- oder Durchstanznachweisen ermittelt wurde.

Nach oben


COLUMN-FD: Heiße Bemessung für mehrgeschossige Systeme

Die COLUMN Ausbaustufe zur heißen Bemessung (COLUMN-FD) ermöglich in der neuen Version die Auswahl eines Geschosses als beflammt. Damit lassen sich nun auch mehrgeschossige Stützenzüge komfortabel einer heißen Bemessung zuführen.

Nach oben


Unterlagen und Beispiele zur heißen Bemessung

Die Unterlagen und Beispieldateien des Ende Juni in Mainz erfolgreich durchgeführten Praxis-Workshops sind auf unserem ftp-Server für Wartungskunden verfügbar.

Sie finden unter anderem auch ein SSD Beispiel zur Bemessung eines Rahmens welches die Integration der heißen Bemessung in einen allgemeinen Berechnungsablauf deutlich macht. Templates für die Berechnung von Plattenbalken und Verbund-Querschnitten sind ebenfalls verfügbar.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern des Praxis-Workshops für die interessanten Diskussionen bedanken.

Nach oben


SOFiSTiK Revit Extensions freigegeben

Die SOFiSTiK Revit Extensions bieten eine nahtlose Integration der FE Berechnung mit allen Möglichkeiten der SOFiSTiK Software. Die vollautomatische FE Netzgenerierung mit einem der leistungsfähigsten 3D Netzgeneratoren wird direkt in Revit Structure gestartet um Systemänderungen schnell in statische Rechenmodelle umzusetzen. Derzeit können folgende Elemente aus Revit übernommen werden:

  • Decken, Wände, Stützen
  • Alle Familien die Tragwerkseigenschaften besitzen
  • Einzel-, Linien- und Flächenlasten
  • Lastfälle
  • Auflagerbedingungen
  • Rasterlinien

Eine sofortige Kontrolle der Struktur ist über den ANIMATOR und mit WinGRAF direkt aus Revit möglich. Das System kann dann komfortabel in ein SOFiSTiK Structural Desktop (SSD) Projekt integriert werden um die weiteren Berechnungsschritte dialoggestützt durchzuführen. Die weitere Modifikation der Struktur ist natürlich auch mit dem auf AutoCAD 2009 basierenden SOFiPLUS möglich.


Mehr Info >>

SOFiSTiK Fachgespräche zum Thema BIM >>

Nach oben


ifc-Schnittstelle: BETA Version verfügbar !

Ab sofort ist eine BETA-version des ifc-Import Tools verfügbar. IFC (Industry Foundation Classes) ist eine Objektbeschreibungssprache zum Applikations-übergreifenden Datenaustausch auf Objektebene. In Kooperation mit der Fa.DLUBAL haben wir einen Import des sog. IFC-Structural-Analysis-View implementiert. Damit lassen sich IFC-beschreibbare Tragwerkslemente in die SOFiSTiK CDB importieren. DLUBAL bietet einen enstprechenden IFC-Export an, sodass als praktische Anwendung ein Import von RFEM/RSTAB Daten nach SOFiSTiK möglich ist.


Wenn Sie interesse am Testen der IFC-Schnittstelle haben schreiben Sie uns einfach eine Email an info@sofistik.de !

Mehr Infos zu IFC >>

Nach oben


SOFiSTiK Zertifizierung in Russland erneuert

Die vom russischen Organ für Software Zertifizierung im Bauwesen (GP CPS) erteilte Konformitätsurkunde, auch genannt GOST-Zertifikat, wurde für die SOFiSTiK Software erneuert. Diese Urkunde ist erforderlich um Berechnungen für Projekte in Russland mit SOFiSTiK Software durchführen zu dürfen. Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen direkt an uns.

Nach oben


Olympisches Referenzprojekt - Athletes´Alley

Anläßlich der Olympischen Spiele in Peking wollen wir es nicht versäumen Ihnen mit der "Athletes´Alley" ein außergwöhnliches olympisches SOFiSTiK-Projekt vorzustellen.

Das Büro C&E ingénierie, Paris zeichnete für die Tragwerksanalyse der Skulptur des belgischen Künstlers Olivier Strebelle verantwortlich. Generiert wurde die FE-Struktur mit SOFiPLUS. Die Berechnung und Bemessung erfolgte mit ASE und AQB.

>> Offizielle Website "Athletes Alley"

>> Mit Animator erzeugte Flash-Animation (15mb)

>> Flash-Plugin für Firefox/IE 

 

 

 

Nach oben