Dialogfeld “Importieren”

Im Import Dialog können Sie individuelle Einstellungen vornehmen. Sie können unter Anderem auswählen, welche Objekte gleichzeitig importiert werden sollen. Es stehlen nachfolgende Registerkarten zur Verfügung: Einstellungen, Element Mapping, Import Trassierung, Import Spannglieder

Registerkarte - Einstellungen

Hier können Sie alle wesentlichen Einstellungen für den Import eine Brückengeometrie vornehmen.

_images/mpic_import_dialog_settings1.png

SOFiSTiK Datenbasis (*.cdb) auswählen

  • Wählen Sie eine SOFiSTiK Datenbank (*.CDB) aus, die in das geöffnete REVIT Projekt importiert werden soll.

Import Einstellungen

  • Aktivieren Sie die Checkbox, wenn Sie Strukturelemente importieren wollen und wählen Sie den Objekttyp. Sie können folgende Optionen wählen:
    • Direct Shapes - ein Elementtyp, der aus einer Datenbank (*.CDB) eine beliebige Geometrie ertzeugt. Diese Elemente können nicht direkt im Revit Projekt editiert werden. Sie können die “Direct Shape” Familien im Familien Editor bearbeiten Edit DirectShape.

    • Free Form Family Instance - ein Elementtyp, der sowohl im Projekt als auch im Revit Familien Editor bearbeitet werden kann. Die aktualisierte Geometrie wird in das Projekt zurckgeladen und überschreibt die bisherigen Elemente.

    • Parametrische Adaptive Elemente- die Geometrie wird über eine Loft-Funktion mit adaptiven Familien entlang einer Achse erzeugt. Jedes Profil wird auf Basis eines parametrischen Querschnittsprofils erzeugt. Der Einfügepunkt des Profils an der Achse ist der Koordinatenursprung der Profilquerschnittsfamilie.

  • Parametrischer Querschnittsmodus - sofern die Option “Parametrische Adaptive Elemente” ausgewählt ist, wählen Sie den Typ der Parametrisierung von importierten Querschnitten aus. Sie können wählen zwischen:
    • Zwangspunkte -Der Querschnitt wird in Abhängigkeit von Referenzpunkten erzeugt und die Parameter werden zwischen den Ebenen der Referenzpunkte definiert.

    • Abhängige Modelllinien - Der Querschnitt wird über Modelllinien erzeugt.

    • Versatz zu Referenzpunktebenen - Der Querschnitt wird über Referenzpunkte mit parametrisierten Abständen definiert. Je Querschnittsecke werden zwei Punkte für die jeweiligen Versatzrichtungen erzeugt.

  • Wählen Sie eine Ausrichtung des Querschnitts
    • Orthogonal zur Achse - die Querschnitte werden orthogonal zur Achse definiert. Das ist beispielsweise bei einem Bogenquerschnitt der Fall.

    • Vertikal - die Querscnitte werden an der globalen z-Achse ausgerichtet erzeugt.

  • Erzeuge Umrisslinien - Für jeden importierten Querschnitt wird eine Umfahrungslinien gezeichnet. Diese Funktion erzeugt zusätzliche Referenzen, die z. B: für die Vermaßung verwendet werden kann.

  • Verbinde Strukturlemente je Achse- Hierbei werden Strukturelemente, die entlang einer Achse definiert sind, zu einem Revit Element verbunden. Diese Funktion ist nicht immer möglich, u. a. wenn die Querschnitte unterschiedlich sind.

Registerkarte Elementzuordnung

Durch die Elementzuordnung werden die in der SOFiSTiK Datenbasis verwendeten Materialien einem Revit Material zugewiesen. Ebenso werden SOFiSTiK Elementtypen, wie z. B. ein Stabelement, den Revit Elementtypen zugewiesen. Diese Zuweisung erfolgt automatisch kann aber jederzeit manuell angepasst werden.

_images/mpic_import_dialog_mapping.png

Bemerkung

Sofern kein zugehöriges Material in der Revit Datei gefunden wird, erstellt das Programm eine neues Material und zeigt dieses im Dialog an.

Registerkarte - Import Absteckung

Damit die Trassierungselemente importiert werden, aktivieren Sie die Checkbox.

_images/mpic_import_dialog_alignment.png

Placements

  • Erzeuge Rasterlinien

  • Schnitte an Placementebene

  • Placementsymbol. Folgende Kategorien sind möglich; Grundstück, Allgemeines Modell, Straßen, Topographie

Trassierungselemente

  • Erzeuge Multi-Segment Raster auf der Achse - Diese Funktion erzeugt ein Raster entlang der Achse

  • Geometriekurve der Achse - Hier wird die Kategorie der Kurve definiert. Mögliche Optionen sind: Grundstück, Allgemeines Modell, Straßen, Topographie

Registerkarte- Spannglied Import

Aktivieren Sie die Checkbox, wenn Sie die Spannglieder importieren wollen.

_images/mpic_import_dialog_tendons.png

Vorspannzuordnung

  • In der Tabelle der Spanngliedzuprdnung werden die in der SOFiSTiK Datenbasis vorhandenen Vorspannsysteme einen Bewehrungseisen zugeordnet Zusäztliche Informationen über die Darstellung der Vorspannung in Revit finden Sie hier.

Bemerkung

Sofern kein zugehöriger Bewehrungstyp gefunden wird, erstellt das Programm einen Neuen und stellt diesen in der Zuordnungstabelle dar.