Bewehrungslisten

Die Bewehrungslisten können als Word OpenXML (.docx) Dokument oder im SOFiSTiK Report Browser (.plb) erzeugt werden.

Word OpenXML (.docx)

Word OpenXML Dokument ist ein druckbares Dokument im „docx“ Dateiformat. Die Bewehrungsliste wird entsprechend einer docx Vorlagedatei erstellt, welche auf der Registerkarte Stahlliste im Einstellungsdialog gewählt werden kann.

Unabhängig davon, ob der Befehl Schedule aus SOFiCAD oder aus der Reinforcement Detailing aufgerufen wird, macht der Mechanismus im Hintergrund Folgendes:
  • Erstellt eine Datenbankdatei im Projektordner (.RDB-Datei)
  • Entsprechend einer DOCX-Vorlage wird ein DOCX-Word-Dokument für einen bestimmten Plan erzeugt, Anhand der Informationen aus der Datenbankdatei.
Die verfügbaren Parameter beschreiben:
  • Projekteigenschaften
  • Revisionseigenschaften
  • Plan-Eigenschaften
  • Tabellen-Eigenschaften.
Die Tabellen sind auch in mehrere Typen aufgeteilt
  • Mengenliste
  • Stabstahl Biegeliste
  • Mattenliste
  • Bauteil-Liste
  • Abstandhalter- Liste
  • Mattenschneideliste
  • Tabelle für Listenmatten
  • Endbearbeitungsliste

Tipp

Die Parameter, die Projekt-, Revisions- und Blatteigenschaften beschreiben, können an beliebiger Stelle im Dokument geschrieben werden und rufen die Informationen aus der Datenbankdatei ab. Die Parameter für die Tabellen können nur in die entsprechende Tabelle geschrieben werden, die in der Zelle mit dem Schlüssel @sofistik definiert ist.

In der folgenden Tabelle sehen Sie die wichtigsten Abschnitte aus einer @sofistik-Tabelle

_images/lines_definition.PNG

Überschriften

Die Anzahl der Zeilen für die Überschrift ist von Tabelle zu Tabelle unterschiedlich. Im beschriebenen Beispiel sind zwei Zeilen zugeordnet.

Diese Zeilen wiederholen sich mit dem gleichen Inhalt des Parameters von Seite zu Seite.

Wiederholte Zeilen

In diesen Zeilen steht der Hauptinhalt der Tabelle.

Wenn in dieser Art von Listen nichts zu finden ist, wird die Tabelle vollständig gelöscht. Das bedeutet, dass es für diese Tabelle nicht in die .rdb-Datenbank exportiert wurde.

Die Anzahl dieser Zeilen kann variieren. Das Programm wird interpretieren, dass sich alle Zeilen zwischen Überschriften-Tabellenzeilen und Tabellen-Definitions- und Eigenschaftszeilen bei jeder Eingabe eines neuen Elements in der Liste wiederholen.

Definition der Tabelle

Die Definition der Tabelle sollte in einer Zelle/Zeile erfolgen.

In der ersten Zeile der Zelle sollte „@sofistik“ stehen. So markieren wir die Tabelle als SOFiSTiK-Tabelle, die sich so verhalten soll, wie sie in der zweiten Zeile definiert ist.

Die zweite Zeile sollte den Namen der Tabelle enthalten. Die Syntax ist Tabelle: Name_der_Tabelle

Die erste und zweite Zeile sind für eine Tabelle Pflichtfelder. Ab der dritten Zeile sind die Regeln der Tabelle definiert und es ist nicht zwingend erforderlich, eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten oder gar eine Regel zu definieren.

Diese sind die Optionen für eine @sofistik Tabelle:

_images/table_functions.png

Letzte Zeile

Die letzte Zeile ist in den Listen optional.

Es wird verwendet, um Parameter zu schreiben, die Gesamtmengen oder einfach nur Text mit allgemeinen Informationen über die Tabelle enthalten.

Tipp

Wenn die Tabellen in verschiedenen Textmarken markiert sind, werden sie automatisch gelöscht, wenn sie keine Einträge aus der Datenbankdatei enthalten.

Benutzerspezifische Anpassungen

Um die Ausgabe anzupassen ist folgendermaßen vorzugehen

  1. Öffne das runtime Verzeichnis mit der mitgelieferten docx Vorlage.
  2. Kopiere die Originaldatei, benenne sie um und öffne sie im bevorzugten OpenXML Editor (z.B. Microsoft Word).
  3. Ändere die Art der Darstellung (Schriftarten, Textgrößen, Tabellen-Layouts, Farben usw.) wie gewünscht.
  4. Fügen Sie SOFiSTiK-Stahllistenparameter hinzu oder entfernen Sie sie, um die auszugebenden Informationen zu ändern.

Stahllisten Parameter

Die folgenden Listenparameter, getrennt nach Art der Information und Tabellentyp, sind aktuell verfügbar.

Projekt -, Plan - und Revisions Informationen

Über die folgenden Parameter können Projekt -, Plan - und Revisions Informationen abgerufen werden.

Beispiel, wie der Kundenname dargestellt wird:

  1. Klicke Registerkarte Verwalten > Gruppe Einstellungen > Projektinformationen > Gebe den Kundennamen ein und klicke OK.
  2. Füge den zugehörigen Parameter aus der Liste unterhalb nach folgendem Syntax ein:
Syntax {project.client_name}

Projektinformation {project.xyz}:

  • organization_name
  • organization_description
  • building_name
  • author
  • issue_date
  • status
  • client_name
  • address
  • name
  • number
  • code_name

Planinformationen {sheet.xyz}:

  • approved_by
  • designed_by
  • checked_by
  • drawn_by
  • number
  • name
  • issue_date

Revision Information {current_revision.xyz}:

  • number
  • name
  • issued_by
  • issued_to
  • date
  • description

Mengenliste - Gerade Eisen {xyz}

Sie können die Mengenliste verwenden, um die Gewichte Ihrer Bewehrungsstäbe getrennt nach Durchmesser zu dokumentieren. Zusätzlich enthält die Mengenliste einen Filter, um nur gebogene - oder nicht gebogene Stäbe anzuzeigen.

  • Filter: bent > um eine Mengenliste nur mit gebogenen Stäben zu erhalten.
  • Filter: not_bent > um eine Mengenliste nur mit geraden Stäben zu erhalten.
  • Filter: no_filter > um eine Mengenliste mit allen Stäben zu erhalten.
_images/mpic_Weight_Schedule_Straight_Bars.png
  • material_identity_name
  • bar_diameter
  • bartype_name
  • bartype_subcategory
  • bartype_mass_per_length
  • total_length
  • total_weight
  • table_total_weight

Tipp

Um separate Mengenlisten für gerade und gebogene Säbe zu erhalten, wird empfohlen, die Mengenliste zu duplizieren und den Filter entsprechend zu anzupassen.

_images/mpic_Weight_Schedule_Bent_Bars.png

Stabstahl Biegeliste {xyz}

Die Formenliste enthält alle erforderlichen Informationen zum Biegen der Bewehrungsstäbe.

_images/mpic_Rebar_Bending_Schedule.png

Um ein Biegeformbild nur für nicht genormte Formen zu erhalten, können Sie den Parameter show standard shape auf 0 setzen.

  • entire_mark
  • comment
  • member
  • member_multiplier
  • bars_per_member
  • total_bars
  • total_length
  • standard_bend_diameter
  • hook_bend_diameter
  • bar_diameter
  • shape_code
  • weight
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • R
  • bartype_name
  • bartype_subcategory
  • bartype_mass_per_length
  • revision.number
  • revision.name
  • revision.issued_by
  • revision.issued_to
  • revision.date
  • revision.description
  • hook_at_start_angle
  • hook_at_start_length
  • hook_at_start_total_length
  • hook_at_start_type
  • hook_at_end_angle
  • hook_at_end_length
  • hook_at_end_total_length
  • hook_at_end_type
  • end_treatment_at_start_type
  • end_treatment_at_start_manufacturer
  • end_treatment_at_start_model
  • end_treatment_at_start_type_description
  • end_treatment_at_end_type
  • end_treatment_at_end_manufacturer
  • end_treatment_at_end_model
  • end_treatment_at_end_type_description
  • material_identity_name
  • material_identity_description
  • material_identity_comment
  • material_identity_keyword
  • material_physical_name
  • material_physical_description
  • material_physical_comment
  • material_physical_keyword
  • bending_table
  • coordinates_3d_table
  • 3d
  • textblock

Endbearbeitung {xyz}

_images/end_treatment_table.PNG

Endbearbeitungstabelle beinhaltet alle Arten von Verbindungen, was eine Endbearbeitung voraussetzt

  • type
  • type_description
  • model
  • comment
  • manufacturer
  • quantity
  • type_diameter

Mattenliste {xyz}

_images/mpic_Fabric_Schedule.png
  • mark
  • member
  • comment
  • raw
  • material_id
  • member_multiplier
  • fabrics_per_member
  • total_fabrics
  • type_name
  • length
  • width
  • standard_bend_diameter
  • shape_code
  • fabric_weight
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • R
  • revision.number
  • revision.name
  • revision.issued_by
  • revision.issued_to
  • revision.date
  • revision.description
  • material_identity_name
  • material_identity_description
  • material_identity_comment
  • material_identity_keyword
  • material_physical_name
  • material_physical_description
  • material_physical_comment
  • material_physical_keyword

Linear Spacer Schedule {xyz}

_images/mpic_Linear_Spacer_Schedule.png
  • mark
  • name
  • quantity
  • weight_per_piece
  • description
  • weight_mark

Mattenschneideliste {xyz}

_images/mpic_Fabric_Cut_Schedule.png
  • width
  • length
  • fabric_weight
  • number_of_layout
  • layout_total_weight
  • image
  • type_total_number
  • type_total_weight

Übersetzungstabelle

_images/translation_table.PNG

Die Übersetzungstabelle wird im Ergebnisdokument nicht generiert. Es wird nur in Vorlagen verwendet, um die Texte zu übersetzen, die standardmäßig beim Lesen von Informationen aus der Datenbank generiert werden.

Funktion text_if

Schreibt einen Text aus einem oder mehreren Parametern, wenn dieser Parameter ausgefüllt ist. Mit der Funktion text_if können wir Präfixe und / oder Suffixe für Parameter hinzufügen.

Syntax:

text_if („Präfix“, Variable, „Suffix“)

text_if („Präfix“, Variable)

text_if (Variable, „Suffix“)

text_if(variable1, variable2)

Beispiel in Word-Vorlage:

Annahme 1: comment = „Dies ist ein Kommentar“, member = „m1“

{text_if([[Kommentar: ]], comment)} > „Kommentar: Dies ist ein Kommentar“

{text_if(„Kommentar: „, comment, „. Und schluss“)} > „Kommentar: Das ist ein Kommentar. Und schluss“

{text_if(„Kommentar: „, comment, member)} > „Kommentar: Das ist ein Kommentarm1“

Annahme 2: comment = „“, member = „m1“

{text_if(„Kommentar: „, comment)} > „“

{text_if(„Kommentar: „, comment, „. Und schluss“)} > „“

{text_if(comment, member)} > „“

SOFiSTiK Report Browser (.plb)

Im SOFiSTiK Report Browser wird ein druckbares Dokument im SOFiSTiK „plb“ Dateilformat erzeugt. Anpassungen der Listen können zum einen auf der Registerkarte Stahlliste im Einstellungsdialog und zum anderen in den Einstellungsdateien vorgenommen werden.

Einstellungsdialog

Der Einstellungsdialog bietet die benutzerspezifischen Anpassungen des Bewehrungsliste. Zum Beispiel der Ausgabeumfang, die Einheiten, die gewünschte Sprache des Dokuments und die Option zum Erstellen einer BVBS-Verstärkungsaustauschdatei (abs).

  1. Klicken Sie auf Registerkarte Bewehrung > icon_ScheduleSettings (Einstellungen…).

Der Einstellungen Dialog erscheint.

_images/mpic_ScheduleSettingsDialog.png
  1. Passen Sie die gewünschten Einstellungen an.

Einstellungsdateien

Die Grundeinstellungen befinden sich in externen Dateien welche mit einem Text Editor angepasst werden können. Diese Einstellungsdateien befinden sich in folgendem Verzeichnis:

%AppData%\SOFiSTiK\SOFiSTiK Reinforcement Detailing

Das Verzeichnis beinhaltet:

  • STLI.ini, Grundeinstellungs-Datei (Text- und Linienstile, Sprachdateien, DXF-Parameter usw.).
  • Stli.000, Sprachdatei Deutsch.
  • Stli.001, Sprachdatei Englisch.
  • Stli.00x, Vom Anwender erzeugte Sprachdatei (siehe Sprache hinzufügen).

Tipp

Um eine weitere Sprache für Bewehrungslisten hinzuzufügen, kann eine vorhandene Sprachdatei kopiert, umbenannt und übersetzt werden. Anschließend steht die neu erzeugte Sprache im Einstellungsdialog zur Verfügung.

_images/mpic_ScheduleSettingDirectory.png

Sprache hinzufügen

Um Bewehrungslisten in einer gewünschten Sprache zu erzeugen können Sprachdateien erzeugt und hinzugefügt werden.

Empfohlene Vorgehensweise um eine Sprachdatei zu erzeugen, anzupassen und hinzuzufügen:

  1. Öffne das Einstellungsdateien Verzeichnis im Dateiexplorer.
  2. Kopieren Sie die Datei „Stli.001“ und benennen Sie sie nach „Stli.002“ um. Sie können bis zu 10 Sprachdateien erzeugen (stli.000, stli.001, stli.003, …,stli.009).
  3. Öffne die Grundeinstellungsdatei STLI.INI in einem Text Editor (z.B. WordPad) und ergänze die neu erzeugte Sprachdatei.
_images/mpic_STLI_INI_AddLanguage.png

Lösche das Minuszeichen und gebe die Sprachdatei über folgenden Syntax ein: [Dateiendung], [Name der Sprache]. Nach einem Neustart der Stahlliste steht die neue Sprache im Einstellungsdialog zu Verfügung.

  1. Öffne die neu erzeugte Sprachdatei (in diesem Fall „stli.002“) in einem Text Editor (z.B. WordPad).
_images/mpic_STLI_00X_ScheduleLanguageFile.png

Editieren Sie die gewünschten Parameter durch Umbenennen der Bezeichnungen zwischen den folgenden Zeichen:

>  Ihre Über- | setzung <.

Zusätzlich können eingefügt werden

  • Leerzeichen, um die Spaltenbreite der zugehörigen Tabelle zu bestimmen.
  • „|“ Zeichen (vertikale Linie) um ein Wort zu teilen und einen Zeilenumbruch festzulegen.

Die Parameter sind entsprechend der verschiedenen Bewehrungslisten gruppiert (z.B. Biegeliste, Mattenschneideskizze).

Bemerkung

Benutzer-spezifische Anpassungen am mitgelieferten Inhalt erfordern tiefere Kenntnisse. Für weitere Informationen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte unseren Support.