2014: V10 - Dr.J.Kreutz

„Gesamtsystem in der Cloud“ – Neue Möglichkeiten für Kollaboration
und Outsourcing

Dr.-Ing. Johannes Kreutz, K³Zusammenfassung:
Der vorliegende Beitrag behandelt den Aspekt der simultanen Bearbeitung von Rechenmodellen zur Strukturanalyse durch mehrere Beteiligte. Mit den Möglichkeiten von Versionskontrollsystemen, einer Technik aus der Softwareentwicklung, ergeben sich insbesondere für Modelle auf der Basis von Textdateien Vorteile wie Sicherheit und Nachvollziehbarkeit der Änderungen und dadurch neue Möglichkeiten für Kollaboration und Outsourcing. Dies führt zu einer größeren Effizienz und Flexibilität im Zusammenhang mit der Erstellung und Pflege von Rechenmodellen. Im Beitrag
werden Versionskontrollsysteme in ihrer Funktionsweise erläutert und ihre Vorteile und Einschränkungen in der Anwendung für die Eingabe von strukturellen Rechenmodellen aufgezeigt.Summary:
This work covers the aspect of simultaneous editing of calculation models for structural analysis by numerous coworkers. Version control systems, a technique developed for software development enable for big advantages like security and reproducibility of changes and by that allow for new possibilities in collaboration and outsourcing. This leads to a greater efficiency and flexibility concerning the preparation and maintenance of structural models. This contribution explains version
control systems with respect to their mode of operation and outlines the emerging advantages and restrictions when they are used for the input of structural models.Sie finden diesen Vortrag auf unserem ftp-server im geschützten Downloadbereich (Login/Password erforderlich)

Typ SOFiSTiK Seminar Beiträge
Produktgruppe Statik / Dynamik / FEM
Datum 11.06.2014
Keywords Seminar 2014, 2014, Cloud, vernetztes Arbeiten